LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 29 80

Bürozeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Aktuell

Présidentielle 2017 - Die Wahlen in Frankreich

Foto Frankreich, Paris.

Foto: CC0 Public Domain

Präsidentschaftswahlen in Frankreich: Der erste Wahlgang findet am 23. April 2017 statt, der zweite Wahlgang am 7. Mai. In den französischen Überseegebieten, den "territoires de la France d'outre-mer", d. h. in Guadeloupe, Guyane, Martinique, Saint-Barthélemy, Saint-Martin, Saint-Pierre-et-Miquelon und Polynésie française wird einen Tag früher gewählt, am Samstag vor dem Wahlsonntag.

Super-Wahljahr

Daneben finden in diesem französischen Super-Wahljahr noch die Wahlen zum Parlament, der Assemblée nationale, statt, und zwar am 11. und 18. Juni. Hier können 577 Abgeordnete in die Assemblée nationale einziehen, aus Frankreich, den Überseegebieten sowie Vertreterinnen und Vertreter der Auslandsfranzosen. Bei der Wahl gilt: Ein Abgeordneter bzw. eine Abgeordnete für einen Wahlkreis, deswegen auch hier zwei Wahlgänge. Die Mandatsdauer des Staatspräsidenten und der Abgeordneten beträgt jeweils 5 Jahre.

Und schließlich wird am 24. September 2017 ein Teil des Senats, der zweiten Kammer, in indirekter Wahl gewählt. Wahlberechtigt sind hier Mitglieder der parlamentarischen Vertretungen in Gemeinden, Départements und Regionen sowie die Mitglieder der Nationalversammlung. 170 Senatorinnen und Senatoren sowie 6 Senatorinnen und Senatoren für die Auslandsfranzösinnen und Auslandsfranzosen werden dann gewählt.

Die französische Präsidentschaftswahl im Fernsehen

Gab es in diesem Wahlkampf bereits öffentliche Fernsehdebatten mit anschließenden Vorwahlen der Konservativen wie der Sozialisten zur Auswahl eines Kandidaten, so folgten danach weitere TV-Debatten mit den wichtigsten fünf und danach mit allen elf Kandidaten. Waren bei der ersten TV-Debatte am 20. März die fünf Kandidaten François Fillon, Benoît Hamon, Marine Le Pen, Emmanuel Macron und Jean-Luc Mélenchon dabei, so folgte jetzt am 4. April eine Debatte mit der ganzen Mannschaft, d.h. auch mit den weiteren Kandidaten Nicolas Dupont-Aignan, François Asselineau, Nathalie Arthaud, Jacques Cheminade, Jean Lassalle und Philippe Poutou.

Schließlich wird es dann am 20. April eine letzte TV-Debatte vor dem ersten Wahlgang geben. Wird im ersten Wahlgang niemand die Mehrheit erhalten, wovon auszugehen ist, wird am Mittwoch vor dem zweiten Wahlgang noch eine TV-Debatte mit den beiden Erstplatzierten stattfinden.

Vorwahlen und Umfragen

Ironie der Geschichte ist, dass die beiden ursprünglichen Kandidaten beider traditioneller Lager, der Konservative François Fillon (Les Républicains) und der Sozialist Benoît Hamon (Parti socialiste) bei den Umfragen nicht vorne liegen. François Fillon hat weiter mit den Enthüllungen zur Verwendung öffentlicher Gelder zu kämpfen und Benoît Hamon steht in Konkurrenz zum unabhängigen Kandidaten der Mitte Emmanuel Macron (En marche !) sowie in Konkurrenz zum erneuten Kandidaten der Protestlinken, Jean-Luc Mélenchon (La France insoumise). Und gegen alle kandidiert Marine Le Pen (Front national), Tochter des Parteigründers der Rechtsextremen, Jean-Marie Le Pen.

Le Monde kommentierte dies alles am 5.4. "Der echte Patriot, der Verteidiger der Nation und ihrer Werte, ist der Europäer".

Aktuelle Umfragen (6.4.) sehen für den ersten Wahlgang Marine Le Pen mit 24,5 % und Emmanuel Macron mit 24 % vorne, gefolgt von François Fillon mit 18,5%, Jean-Luc Mélenchon mit 16,5% und Benoît Hamon mit 9,5%.

Eine andere Umfrage (5.4.) nach dem TV-Duell sieht Macron und Le Pen bei 23,5 %, Fillon bei 19 %, Mélenchon bei 17 % und Hamon bei 9 %.

"Le vasistas" -  Was ist das, die Wahl?

Unten im Text finden Sie Links mit weiteren Hintergrundinformationen; besonders ein empfehlenswertes Dossier der Landesezentralen für politische Bildung und eine weiterhin aktuelle Frankreich-Ausgabe von "Aus Politik und Zeitgeschichte".

 

Und sonst?

 

 Kurz-URL dieses Artikels: s.rlp.de/PF2