LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 29 80

Bürozeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Lösungsansatz "Gender Mainstreaming"

Das bekannteste Instrument, die unterschiedlichen Voraussetzungen zu analysieren und daraus Schlüsse für Veränderungen zu ziehen, ist das Gender-Mainstreaming-Prinzip (GM).

Einführung und Umsetzung dieses Prinzips zielen auf die Verbesserung Geschlechtergerechtigkeit. Gender Mainstreaming gibt den gesellschaftlichen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern auf, sich bei Entscheidungen mit die Fragen zu beantworten: "Wie sieht das Geschlechterverhältnis aus? Welche Auswirkungen einer Maßnahme sind auf Frauen und Männer zu erwarten? Soll daran etwas geändert werden?"

Nach einem Beschluss der Bundesregierung vom 23. Juni 1999 erkennt diese die "Gleichstellung von Frauen und Männern als durchgängiges Leitprinzip" an. Mit Beschluss vom 14. November 2000 (pdf-Download) hat sich auch die rheinland-pfälzische Landesregierung verpflichtet, Gender Mainstreaming zu ihrem Handlungsprinzip zu machen.

 

 

 

Ansprechpartnerin

Marianne Rohde

E-Mail: marianne.rohde(at)politische-bildung-rlp.de

0 61 31 - 16 29 82