LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 29 80

Bürozeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Vielfalt der Themen und Möglichkeiten

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage lässt euch einen äußerst breiten thematischen Spielraum für eure Ideen. Hier findet ihr eine kleine Auswahl zur Demonstration dieser Vielfalt. Sie kann euch als Anstoß dienen, wenn ihr auf der Suche nach Anregungen seid. Selbstverständlich könnt und sollt ihr in eurer Gruppe aber zunächst einmal eigene Ideen entwickeln.

 

 

 

 

 

 

Neben der soeben vorgestellten Themenvielfalt gibt es auch unzählige verschiedene Möglichkeiten, diese im Schulalltag zu behandeln. Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage lässt euch hier großen Spielraum für die Umsetzung eurer Ideen.

Selbstverständlich könnt ihr hierbei auf bestehende Gegebenheiten in eurer Schule und Region zurückgreifen und z.B. bestehende AGs, jährliche Feste, Kooperationen mit Vereinen nutzen.

Hier erhaltet ihr einige Anregungen, die aber nur einen Teil der Umsetzungsmöglichkeiten darstellen können.

 


Erstmal klein anfangen! -  Behandlung im Unterricht

Man muss nicht immer große Events aufziehen, auch Themenstunden, Referate, Unterrichtsprojekte über mehrere Stunden, Filme, Internetrecherchen, fächerübergreifende Arbeiten usw. können die Projektthemen sinnvoll abdecken. Dafür eignen sich nicht nur die Fächer Sozialkunde und Geschichte, die einem oft als erstes in den Sinn kommen. Auch in Ethik, Religion, Deutsch, Musik, darstellendem Spiel, Bildender Kunst usw. können beispielsweise viele Themen sinnvoll integriert werden.

 


Gemeinsam was bewegen! – Projekte in Arbeitsgemeinschaften

Außer eurer Projektgruppe könnt ihr auch andere an eurer Schule vielleicht schon bestehenden AGs mit einbeziehen, z.B. die Schülerzeitung, die Theater-AG, die Schulband und viele mehr. Oder aber ihr gründet neue Gruppen für bestimmte Themen.

 


Abrocken! – Veranstaltungen in der Schule

Viele Kooperationspartner können an eure Schule kommen und euch bei eurer Arbeit behilflich sein, z.B. durch Vorträge, Workshops, Seminare, Ausstellungen und anderes mehr. Auch ohnehin stattfindende Events wie Schulfeste, Konzerte oder Theateraufführungen können genutzt werden

 


Raus von zuhause! – Exkursionen

Viele Themen lassen sich vor Ort besser behandeln und erlernen als in der Schule. Daher solltet ihr auch Besuche von Kinos, Theatern, Museen und Gedenkstätten, Studienfahrten und ähnliches in Erwägung ziehen. Ebenso bieten sich Kooperationen mit anderen Institutionen und Initiativen in der Region an.