LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 29 80

Bürozeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Aktuell

Studienfahrt nach Israel - Jetzt noch anmelden

Haifa.

Haifa.

Ins Jordandtal.

Ins Jordandtal. Fotos: LpB.

Bis zum September kann man sich noch zur Studienreise nach Israel anmelden. Angesprochen sind vor allem Multiplikatoren, aber natürlich auch am Land und seiner Geschichte Interessierte. Die Reise ist nach dem rheinland-pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetz (BFG) als Weiterbildungsveranstaltung anerkannt.

Besondere Schwerpunkte der Reise 2017, die die LpB erstmals in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Mainz anbietet, sind die rheinland-pfälzischen Städtepartnerschaften der Schum-Städte Speyer, Worms und Mainz sowie das besondere Verhältnis von Religion und Politik.

Durch Vorträge und Gesprächsrunden können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Eindruck in die komplexe gesellschaftliche Situation gewinnen und zugleich die ermutigende Arbeit der vielen, sich vor Ort für Frieden und Toleranz einsetzenden Personen kennenlernen.

Die Reise findet vom 15.11.2017 bis 24.11.2017 statt.

Haifa war einst der "sichere Hafen" auch für viele verfolgte und vertriebene Mainzer jüdische Bürgerinnen und Bürger. Hier fanden sie eine neue Heimat. Heute ist die Hafenstadt das Wirtschaftszentrum im Norden Israels und mit zahlreichen gemeinsamen Interessen und Projekten mit Mainz verbunden.

Doch auch Speyer und Worms stehen in langjährigen engen Beziehungen zu den israelischen Städten, Tiberias und Yavne. Diese Partnerschaften sind auch deshalb interessant, da die Städte Speyer, Worms neben Mainz das kulturelle Erbe der jüdischen, mittelalterlichen Sh’UM Gemeinden bewahren. Ein Grund bei dieser Reise auch das brisante Thema "Religion" in Israel zu entdecken.

Auf der Reise werden Besichtigungen und Gespräche mit kompetenten Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Medien sowie Religionsvertretern Einblicke in die komplexe israelische Gesellschaft vermitteln. Akko, See Genezareth, Jerusalem und Tel Aviv sind u.a. weitere Stationen dieser Reise.

Hier finden Sie den Flyer mit dem Reiseprogramm (pdf-Datei | 4,63 MB).

Hier finden Sie das verbindliche Anmeldeformular (pdf-Datei).

 

 

Kurz-URL dieses Artikels: s.rlp.de/LbB