LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 17 29 70

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Aktuell

Pressemitteilung: 18. Lange Nacht des politischen Kurzfilms in Mainz

"Lange Nacht des politischen Kurzfilms" der Landeszentrale für politische Bildung am Donnerstag, 29. November 2018 ab 20.00 Uhr im CinéMayence in Mainz / Eintritt 5€

Bei der 18. Mainzer Langen Nacht des politischen Kurzfilms am Donnerstag, 29. November 2018 um 20.00 Uhr bietet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz im und mit dem CinéMayence (Schillerstraße 11, im Institut Français) auch dieses Jahr wieder ein umfangreiches Programm. Kurzfilmfans lernen neue Kurzfilme kennen und entscheiden mit der Jury, welche Filme sich für den Einsatz in der politischen Bildungsarbeit in Rheinland-Pfalz eignen. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro. Für Essen und Trinken in der Pause ist gesorgt. 

Zu den Filmen im Programm gehören 2018 u. a. "Valea Jiului - Notes" von Alexandra Gulea, der den Preis für den besten Beitrag des Deutschen Wettbewerbs der Oberhausener Kurzfilmtage erhielt, "Bigger Than Life" von Adnan Softić, ausgezeichnet mit dem 3sat-Förderpreis, sowie "mais triste que chuva num recreio decolégio (sadder than playtime on a rainy day)" von Lobo Mauro, der eine Lobende Erwähnungen der Internationalen Jury der Oberhausener Kurzfilmtage erhielt. Unter http://www.cinemayence.de/kurzfilmnacht.html gibt es die weiteren Filme der langen Nacht.

Lange Nacht des politischen Kurzfilms der Landeszentrale

Die Lange Nacht des politischen Kurzfilms findet seit 1999 statt. Die Landeszentrale für politische Bildung zeigt ausgewählte Filme der Oberhausener Kurzfilmtage, Newcomer werden vorgestellt oder auch ganz einfach Filme, über die wir Ihre Meinung hören wollen. Sie sollen für die schulische und außerschulische politische Bildung geeignet sein, aber zugleich im Kino funktionieren, also anspruchsvoll, unterhaltend und künstlerisch herausragend sein. Eines haben alle diese Filme gemeinsam: es sind politische Filme.

Das Programm umfasst Filme aus vielen Ländern. Die Landeszentrale für politische Bildung befragt neben einer Jury auch das Publikum: es kann diejenigen Kurzfilme mitwählen, die sich besonders dafür eignen, in der politischen Bildung eingesetzt zu werden. 

Wegen der begrenzten Anzahl an Plätzen, ist eine Anmeldung im Büro des CinéMayence (Tel. 06131/ 22 83 68 oder kino@cinemayence.de) dringend empfohlen. Reservierte Karten müssen am 29. November bis spätestens 19.45 Uhr abgeholt werden. Danach werden sie an Wartende weitergegeben.