LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 17 29 70

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Aktuell

Pressemitteilung: Verändern Frauen die Realität der Justiz?

Vortrag "Bedeutung von Weiblichkeit (und Männlichkeit) in der Justiz" mit Prof. Dr. Dr. Ingo Müller am 11. April 2019 in Mainz / Eintritt frei

Am Donnerstag, 11. April 2019 um 18.30 Uhr lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) im Rahmen ihres Schwerpunktthemas "Frauen verändern die Welt" zum Vortrag "Bedeutung von Weiblichkeit (und Männlichkeit) in der Justiz" nach Mainz ein. Der Eintritt ist frei!

Im Gerty-Spies-Saal der Landeszentrale (Am Kronberger Hof 6) präsentiert der Rechts- und Politikwissenschaftler Professor Dr. Dr. Ingo Müller die Justizgeschichte unter dem Aspekt der Rollenzuschreibungen. Er zieht eine Linie von den Diskussionen vor 100 Jahren, um die Zulassung von Frauen zu Juristenberufen bis zu heutigen ‚Warnungen' vor der ‚Verweiblichung' der Justiz, durch den Anstieg der Zahl an Richterinnen und Staatsanwältinnen. Müller zeigt, wie die beschworene "männliche Härte" der Rechtsprechung auch zu ihrer Brutalisierung beigetragen hat.

Prof. Dr. Dr. Ingo Müller 

promovierte 1974 zum Dr. iur. und 1987 zum Dr. phil. 

Von 1974 bis 1986 arbeitete er an den Universitäten in Oldenburg und in Bremen, danach als Verwaltungsjurist in Bonn. Von 1995 bis zu seiner Pensionierung 2008 war Müller Professor für Straf- und Strafprozessrecht an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung (Fachbereich Polizei) in Hamburg, zuletzt als Rektor. Heute lebt Ingo Müller in Berlin.

Sein bekanntestes Werk ist "Furchtbare Juristen. Die unbewältigte Vergangenheit unserer Justiz" von 1987.

Er ist mit Gustav Stresemanns Enkelin Christina verheiratet.

Die halbjährlichen Schwerpunktthemen der LpB

Seit 2018 bietet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz jedes Halbjahr ein neues Schwerpunktthema mit vielfältigen Veranstaltungen. Nach "1968" und "Konsum" im letzten Jahr steht ab Januar 2019 das Thema "Frauen verändern die Welt" für ein halbes Jahr im Mittelpunkt. 
Die Veranstaltungsübersicht finden sie unter politische-bildung-rlp.de/themen/themenschwerpunkt-frauen-veraendern-die-welt.html.