LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 17 29 70

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Ratssaal im Historischen Rathaus

Mit Kanonen gegen Winzer

Weinbaukrise und Winzeraufstand an der Mittelmosel

Beim Nachdenken über die Revolution 1848/49 werden meist die Aktionen in den Städten bedacht. Dass die Landbevölkerung auch Hoffnungen auf eine Änderung ihrer bedrückten Situation hegte und sich aktiv am revolutionären Geschehen beteiligte, gerät meist in den Hintergrund.

Dabei haben Forschungen zur 150jährigen Wiederkehr des Revolutionsjahres die Bedeutung ländlicher Belange und Aktionen sehr deutlich werden lassen. Innerhalb Preußens war zwar Trier „der unruhigste Punkt“ der Rheinprovinz, aber außerhalb von Stadt und Umgebung waren es ausgerechnet die Winzer an der Mittelmosel, die den preußischen Staat durch einen gefährlichen Aufstandsversuch vorübergehend in arge Verlegenheit brachte. Der Vortrag von Dr. Walter Rummel, wird auf der Grundlage eigener Forschungen in preußischen Akten die Hintergründe und den Verlauf der dramatischen Ereignisse vom November 1848 im Detail beleuchten.

Mit Dr. Walter Rummel, Leiter des Landesarchivs Speyer

Vortrag und Diskussion

Ort: Ratssaal im Historischen Rathaus, 54470 Bernkastel-Kues

Vortrag und Diskussion
Veranstaltet von:
Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte
Informationen bei:
Horst Wenner
 06131 16-4103
E-Mail senden
In Kooperation mit:
Landeszentrale für politische Bildung RLP
Zusatzmaterial:
Zurück zur Liste