LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 17 29 70

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Landeszentrale für politische Bildung RLP

China - Exil in Shanghai

Jüdische Spuren im Reich der Mitte

Shanghai war für sie ein sicheres Exil: Fast 20 000 Juden aus Deutschland und anderen Ländern Mittel- und Osteuropas flüchteten in den 30/40er Jahren um den halben Erdball nach China, um dem Nazi-Terror zu entgehen. Mehr als 200 Flüchtlinge stammten aus der Rhein-Main-Region, so aus  Mainz, Worms, Koblenz, Trier und Ludwigshafen. Im Shanghaier Stadtteil Hongkou haben sie ihre Spuren hinterlassen – bis heute. Der China-Abend zum Thema „Exil in Shanghai – Jüdische Spuren im Reich der Mitte“, organisiert von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, vermittelt mit Hilfe bislang unbekannter Dokumente und dem Dokumentarfilm „Flucht nach Shanghai“ von Dietmar Schulz bewegende Lebensgeschichten von Emigranten. Unter dem Titel „Geboren in Shanghai“ wird Sonja Mühlberger über ihre Kindheit in der ostchinesischen Hafenstadt berichten. Die Veranstaltung dient auch der Vorbereitung einer Bildungsreise nach China, die die DIG und die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz im Oktober dieses Jahres organisieren. Ferner bietet der Abend Informationen über die heutige Situation in Shanghai und anderen Mega-Städten wie Peking und Xian sowie über Qingdao, der früheren deutschen Kolonie Tsingtau mit ihrer einzigartigen Altstadt, die von Regierungsgebäuden, Wohnhäusern und Kirchen in deutschem Baustil geprägt ist.  

Programm:
- Begrüßung
  Alfred Wittstock, 1. Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, AG Mainz

- Einführung
  Dietmar Schulz, stellvertr. Vorsitzender der DIG, AG Mainz
  Dokumentarfilm „Flucht nach Shanghai – Als Fotograf im Ghetto“ von
  Dietmar Schulz

 „Vom Rhein an den Jangtse“ : über Shanghai-Emigranten u.a. aus
  Mainz, Worms, Ludwigshafen/Rheingönheim, Trier und Koblenz

- Vortrag
  „Geboren in Shanghai – Als Kind von Emigranten“
  von/mit Sonja Mühlberger, Berlin

-  Kurzvortrag
  Judentum in China, (N.N.)

-  Qingdao, ehemals Tsingtau – Auf deutschen Spuren,
  von/mit Dietmar Schulz

-  Infos zur China-Reise der DIG Mainz vom 12. bis 21. Oktober 2019 (Link zur Reise

Vortrag und Diskussion

Ort: Landeszentrale für politische Bildung RLP, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz

Vortrag und Diskussion
Veranstaltet von:
Deutsch-Israelische Gesellschaft - Arbeitsgemeinschaft Mainz
Informationen bei:
Bernhard Kukatzki
 06131 / 16 2973
E-Mail senden
In Kooperation mit:
Landeszentrale für politische Bildung RLP
Zurück zur Liste